Deutschklasse & Migration

Mit Hilfe von finanziellen Mitteln des „Europäischen Sozialfonds“ (ESF), der von der Europäischen Union eingerichtet wurde, wird unsere Deutschklasse unterstützt und gefördert. Diese besondere Klasse ist als gebundene Ganztagsklasse festgelegt und hat eine zusätzliche sozialpädagogische Kraft, die sich um die Entwicklung der Schüler und Schülerinnen kümmert. Das ist hier bei uns Frau Jessica Donhauser, die seit Dezember neu an der Schule ist.

In der Deutschklasse sind Kinder zusammengefasst, die kein Deutsch sprechen, bisher noch nicht oder kaum in der Schule waren und nun vor allem die Sprache lernen sollen. Zusätzlich werden alle anderen Fächer unterrichtet, allerdings hat das Erlernen der Sprache immer Vorrang.

Daneben ist es ein wichtiges Ziel, die neue Kultur verstehen zu lernen und den Alltag in Deutschland zunehmend selbstständig zu gestalten. Nach höchstens zwei Jahren werden die Kinder in die üblichen Klassen eingegliedert. Der Zeitpunkt ist abhängig von der individuellen Entwicklung des Schülers, kann also auch vorher geschehen. Hier bei uns in der Gangolfschule haben wir eine Deutschklasse für Kinder die üblicherweise in der 3./4. Jahrgangsstufe sind. Diese Maßnahme wird mit finanziellen Mitteln des ESF unterstützt.

In den Richtlinien vom 13. September 2016 heißt es dazu „Alle geförderten Maßnahmen dienen dem Zweck, das Bildungs- und Ausbildungspotential benachteiligter Kinder und Jugendlicher zu erschließen, die ohne besondere Unterstützung mit hoher Wahrscheinlichkeit keinen oder einen unter ihren Möglichkeiten liegenden Schulabschluss erreichen würden. Die bestmögliche Qualifikation auch benachteiligter Bildungsteilnehmer entspricht der Aufgabenstellung des ESF zur Verringerung und Verhütung des vorzeitigen Schulabbruchs und ist – vor allem mit Blick auf den demografisch bedingt zunehmenden Fachkräftemangel in Bayern – ein dringendes Erfordernis des Arbeitsmarkts.“ (Silke Tödter)

Kinder aus aller Welt in der Gangolfschule

Unsere Schule ist international, bunt und natürlich fränkisch. Etwa die Hälfte aller Schüler und Schülerinnen hat ausländische Wurzeln. Alle Kinder wollen Deutsch lernen, für Kinder mit anderen Sprachwurzeln geschieht das oft anders als für die deutschen Kinder.

Wir Lehrkräfte sprechen vom „sprachsensiblen Unterricht“. Das bedeutet, dass in allen Fächern darauf geachtet wird, dass die Fachsprache besonders geübt wird, dass Vokabeln gut geklärt sind und dass wir Lehrkräfte ein gutes, vorbildliches Deutsch sprechen. Das kommt allen Kindern, auch den deutschen, zu gute. Daneben sind wir alle didaktisch entsprechend ausgebildet, sodass wir mit dieser Vielfalt in einer Klasse professionell umgehen können.

Für die Kinder, die mit etwa 9 Jahren als Quereinsteiger und keinen Deutschkenntnissen kommen, wurde bei uns die Deutschklasse eingerichtet. Alle anderen Kinder sind auf unsere Klassen verteilt. Aktuell sind in den Klassen des gebundenen Ganztags vorrangig Kinder mit Migrationshintergrund, was wir grundsätzlich sehr bedauern. Das bunte Miteinander wäre für alle Kinder sehr förderlich. Im Gegensatz zu früher haben sich die Lehrmethoden sehr verändert und es ist inzwischen Ziel, dass alle Kinder mit ihren Möglichkeiten gefördert werden. Dazu gibt es entsprechende Methoden. Kinder aus anderen Kulturen und mit anderen Sprachen stellen eine Bereicherung dar und helfen den Erfahrungshorizont zu erweitern. Das macht unsere Kinder fit für eine Zukunft mit anderen und vor allem mit dieser Welt, in der wir leben. Wir hoffen, dass es in der Zukunft zu mehr Mischung kommen wird.

Auch wir Lehrkräfte sind nicht alle aus Franken. Wir sind KollegInnen mit Wurzeln aus anderen Ländern, aus Norddeutschland und Süddeutschland. Dies hat ebenso einen gewissen Migrationshintergrund im Kleinen. Vielleicht ist es bei den Eltern unserer deutschen SchülerInnen nicht anders. Auch das bereichert und das scheinbar Fremde wird vertraut.

Sicher ist, dass in unserer Schule einiges ganz anders ist und das Meiste ganz genauso wie überall in den Schulen. Was uns alle verbindet ist, dass wir mit Freunden lernen wollen, dass wir glücklich sein können, lachen und fit für das Leben in dieser Welt werden. (Silke Tödter)