Home

 

Wir sind eine Grundschule im Herzen Bambergs

 

Projektwoche zum Umweltschutz

In der Woche vom 09.05. bis zum 13.05. beschäftigen sich die SchülerInnen der Gangolfschule verstärkt mit Themen des Umweltschutz. Wir nehmen am Projekt „Klimameilen“ teil und versuchen, das Auto so oft wie möglich stehen zu lassen. Jede Klasse besucht die Bamberger  Recyclinganlage und die Dritt- und Viertklässler auch die Kompostieranlage. Außerdem findet eine Müllsammelaktion im Umfeld der Schule statt. Denn gerade durch Müllvermeiden und durch richtiges Mülltrennen kann jeder einzelne von uns aktiv etwas für die Umwelt tun.

Dominink Eichhorn, Geschäftsleiter der Firma Eichhorn, berichtete aus erster Hand wie die Arbeit auf dem Recyclinghof aussieht, welcher Müll angeliefert werden kann und warum es so sinnvoll ist, Müll zu trennen. Bei strahlendem Sonnenschein erfuhren Kindern und Lehrerinnen viel Wissenswertes.

Auch die Kompostieranlage durfte besucht werden. Dieser Berg aus Plastik wurde aus dem angelieferten Biomüll gefischt.

 

Das ist dann die Erde, die nach der Kompostierung entsteht, und wieder verwendet werden kann.

 

Unser Schülersprecher Florian bedankte sich bei Dominik Eichhorn für die interessante Führung mit einem von SchülerInnen gestalteten Müllmonster.

Am Mittwoch, den 11.5.22, war es dann soweit und alle Klassen haben selbst eine Stunde lang Müll in der Schulumgebung gesammelt. Leider haben sich die Mülltüten schnell gefüllt. Am Pausenhof schauten wir dann, wieviel Müll tatsächlich einfach weggeworfen und nicht passend entsorgt wurde.

Vorlesewettbewerb

So sieht die Schulsiegerin des Bamberger Vorlesewettbewerbs der Gangolfschule aus. Am 28.06. nimmt Marie in der Wunderburgschule am Finale aller SchulsiegerInnen der Stadtschulen aus Bamberg teil.

 

Auf die Bremse, fertig, los!

Am vergangenen Dienstag nahmen die Drittklässler der Gangolfschule am Verkehrsprojekt „Auf die Bremse, fertig, los!“ teil. Im Rahmen der Schulwegsicherheitstage veranstaltete die gemeinnützige Gesellschaft für Kriminalprävention und Verkehrssicherheit diese Aktion. Zunächst wurden praktische Übungen zum Bremsweg und zur Geschwindigkeit in der Turnhalle durchgeführt. Danach ging es an die echte Straße mit echter Radarkontrolle. Zu schnell fahrende AutofahrerInnen wurden mit einem nach unten zeigenden Daumen und einem kräftigen „Buh“ begrüßt. FahrzeugführerInnen, die sich dagegen vorbildlich an die Geschwindigkeit hielten, bekamen einen grünen Daumen hoch und eine freudiges „Yeah“ zugerufen.

 

 

 

Ertl-Zentrum hat ein Herz für Schulkinder aus der Ukraine

„Selbstverständlich unterstützen wir Sie in der Schule“, war die schnelle Antwort von Gaby Schrödel, Gesellschafterin des Ertl-Zentrums, auf die Anfrage der Gangolfschule. Geflüchtete Kinder aus der Ukraine brauchen schnell und unkompliziert Schulsachen, damit sie in die Schule gehen dürfen.

 Frau Amelie Dubler vom Marketing und die Mitarbeiter*innen haben mit viel Herz und Hilfsbereitschaft diesen Gabentisch zusammengestellt. Eine der Mitarbeiterinnen hat noch privat eine mit Schulsachen gefüllte Büchertasche dazugestellt.

Die Gangolfschule bedankt sich für die großzügige Spende des Spielwarengiganten im Ertl-Zentrum in Hallstadt.

Zsófia Magyar (Elternbeirat), Gaby Schrödel (Ertl Zentrum), Silke Tödter (Rektorin) Foto: Amelie Dubler

 

Wir setzen (ein) Zeichen!

Friedensplakate der Klasse 4a, gestaltet im WG-Unterricht

 

 

 

Unsere Lesehunde

Seit Kurzem besuchen zwei Lesehunde unsere Schule. Einige SchülerInnen dürfen diesen wöchentlich vorlesen. Die Freude kommt dabei nicht zu kurz.

 

 

Unsere Kindersprecher

Die Klassensprecher haben gewählt: Florian und Theresa aus der vierten Klasse sind unsere Kindersprecher geworden. Sie vertreten die Kinder unserer Schule bei allen wichtigen Ereignissen, sprechen mit der Schulleitung und sind vielleicht auch einmal Teil einer Elternbeiratssitzung. Dadurch soll die Mitarbeit der SchülerInnen gestärkt werden und echte Demokratie an der Gangolfschule gelebt werden.

 

 

Für die Eltern unserer zukünftigen Erstklässler:

 

 

Aktuelle Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona – Pandemie:

  • Im Schulhaus besteht Maskenpflicht und die 3G – Regel.
  • Eltern sollten das Schulhaus nicht betreten. Bitte nutzen Sie zur Kontaktaufnahme andere Wege. Die Lehrkräfte vereinbaren für Sprechstunden einen Termin mit Ihnen.
  • Es finden zweimal pro Woche PCR-Pooltests statt.

 

Neue Geschäftszeiten unserer Sekretärin Frau Geigenberger:

Dienstag: 12.00 Uhr 14.00 Uhr
Donnerstag: 12.00 Uhr 15.00 Uhr

Freitag: 08.00 Uhr 09.00 Uhr

In diesem Flyer erhalten Interessierte Informationen über die bayerische Grundschule im Allgemeinen.

Informationen zum Übertritt an eine weiterführende Schule:

Das Schulamt Bamberg hat für alle interessierten Eltern auf seiner Internetseite alle wichtigen Informationen zum Thema „Übertritt“ zusammengefasst. Unter dem Überpunkt „Beratung“ findet sich auf der Homepage der Menüpunkt „Übertritt“.

Hier werden bereits jetzt alle wichtigen Termine aufgeführt und die Übertrittsbedingungen erläutert. Zudem kann man sich einen Überblick über alle weiterführenden Schulen der Region verschaffen. Ein Blick auf die Seite lohnt sich also!

 

Die Stadt Bamberg und die Gesundheitsregion plus haben eine neue Internetseite ins Leben gerufen: https://www.klaerwerk-bamberg.de  Hier kann sich jeder gebündelt über Angebote zur Hilfe bei psychischen Belastungen informieren. Es werden gezielt Unterstützungsangebote der Region Bamberg aufgeführt, die gerade in Zeiten der Pandemie Kindern und Jugendlichen, aber auch Familien helfen können.

Das Kriseninterventions- und Bewältigungsteam der Bayerischen Schulpsychologen und Schulpsychologinnen hat einge Tipps zur psychischen Gesundheit während der Corona Pandemie zusammen gestellt.

 

Auch für Kinder ist es eine herausfordernde Zeit. Hier gibt es einige Tipps von Schulpsychologen, wie Kinder im Moment bestmöglich begleitet werden können. Sollten Sie Hilfsangebote oder Ansprechpartner bei Depressionen und Angststörungen benötigen, bieten auch Schulen hier weitere Informationen und Adressen an. Neben den Schulpsychologen können bei Erfahrungen von häuslicher oder sexueller Gewalt auch diese Adressen helfen.