Home

 

Wir sind eine Grundschule im Herzen Bambergs

 

 

Verkehrshelfer gesucht

 

1. Schultag

Einschulung der neuen Erstklässler

Der spannende Tag startete für die Klassen 1-2a und 1-2b mit einer herzlichen Begrüßung der Rektorin Frau Tödter im bunt geschmückten Pausenhof. Die Erstklässler nahmen mit ihren farbenfrohen und schönen Schultüten in den ersten Reihen Platz und wurden noch von ihren Klassenkameraden aus der zweiten Klasse mit einem Buchstabengedicht und ein tolles Lied willkommen gehießen. Mit den schweren Schultüten, Schulränzen und einem Eisgutschein bepackt, ging es dann in das neue Klassenzimmer. Dort fand die erste Unterrichtsstunde statt: es wurde erzählt, es wurde gesungen und natürlich auch schon eine kleine Hausaufgabe vergeben. In dieser Zeit unterhielten sich die Eltern bei Kaffee und Kuchen im Pausenhof. Vielen Dank an den Elternbeirat für die leckere kulinarische Verköstigung! Mit strahlenden Augen kamen die Kinder von ihrer ersten Unterrichtsstunde zu Ihren Eltern zurück und startet in den freien Nachmittag oder gingen weiter zur Kindersegnung in die Gangolfkirche.

Ökumenischer Gottesdienst zur Einschulung

Nach der ersten Unterrichtstunde luden die Religionslehrer der Gangolfschule zum ökumenischen Gottesdienst zur Einschulung und zur Kindersegnung ein. Viele Eltern, Großeltern, Geschwister, Paten und natürlich die Einschulungskinder lauschten Vikar Christian Müllner, Pfafferin Dorothea Münch und Julia Reichenbächer zum Thema „Wir sind nicht allein!“. Es wurde viel gesungen und getanzt, gelauscht und nachgedacht. Zum Anschluss wurden die Kinder einzeln gesegnet mit den Worten: Gott ist bei dir. Gott geht mit dir und hat dich lieb. Diesen Segensspruch erhielt dann jedes Kind als Erinnerung an ihren besonderen ersten Schultag.

 

Stellvertrende Schulleitung

Wir haben eine neue stellvertrende Schulleiterin: Christina Neumerkel. Sie wird auch die Klassleitung der 4b übernehmen.

 

Starke Mädchen

Die Welt braucht starke Mädchen

 

Unter diesem Motto haben 10 Mädchen aus den beiden FleGS Klassen 1_2 a und b von April bis Juli 2022 am Projekt „starke Mädchen“ teilgenommen. Was macht mich aus? Wo sind meine Stärken? Was bedeutet stark sein? Wie und wann soll und kann ich meine Meinung kundtun? Was bedeutet Freundschaft für mich? Wie löse ich Konflikte und wo und wann setze ich meine Grenzen? Mit diesen und vielen weiteren Fragen rund um die Themen Individualität und Selbstbehauptung haben sich die Mädchen, unter der Leitung der JaSlerin Frau Amft, auseinandergesetzt. Es wurde gemeinsam gelesen, erzählt, diskutiert, gespielt, gesungen, gebastelt, ausgetauscht und ganz viel gelacht.

„Die Welt braucht Mädchen – mitfühlende und starke, kühne und mutige – die unaufhaltsam sind. Heute mehr als je zuvor.“ (Frank und Carla Murphy)

 

Malwettbewerb der VR – Bank Forchheim – Bamberg

Herr Wolfschmidt von der VR- Bank – Forchheim – Bamberg ließ es sich nicht nehmen die Schulsiegerinnen des diesejährigen Malwettbewerbs zu ehren. Einen super 3. Platz belegte Valentina (4a), den zweitehn Platz erreichte Marie (4a) und den ersten Platz schaffte Elin (3a). 

 

Bundesjugenspiele am 12.07.2022

Sportlich ging es am 12.07 im Stadion von Bamberg zu. Es fanden die jährlichen Bundesjugenspiele statt. Bei bestem Wetter eiferten die SchülerInnen um Urkunden und hatten jede Menge Spaß.

 

Die Gute Fee

Die Kinder der FleGS Klassen hatten magischen Besuch: die gute Fee war da. Sie stellte die Aktion für ein kinderfreundliches Bamberg vor. Alle Einrichtungen oder Geschäfte, die das Zeichen der Guten Fee tragen, sind besonders kinderfreundlich. Dort erhalten Kinder stets Hilfe und dürfen bei Bedarf das Telefon oder die Toilette benutzen.

 

Warum Kinder der Gangolfschule für die Ukraine spenden

Schülerinnen und Schüler sammeln über 1700 Euro bei Spendenlauf auf der Erba-Insel

Auf eine tolle Spendenidee sind die Kinder der vierten Klasse der Gangolfschule gekommen: Sie haben sich gemeinsam mit ihren Mitschüler:innen einen Lauf gewünscht, mit dem sie geflüchteten Menschen aus der Ukraine helfen können. Die Kinder suchten sich dazu Sponsoren in ihren Familien, die ihnen pro gelaufene Runde einen kleinen Betrag bis einen Euro versprochen haben. Jede Runde war etwa 400 Meter lang.

Die 90 Schülerinnen und Schüler strengten sich beim Lauf auf der Erba-Insel dann so richtig an. Am Ende kamen stolze 1730,85 Euro für den Ukrainehilfsfonds der Stadt Bamberg zusammen. Das Geld übergaben jetzt Schulsprecherin Theresa und Schulsprecher Florian mit den Mitschülerinnen und Mitschülern der Gangolfschule an Zweiten Bürgermeister Jonas Glüsenkamp.

Idee durchlief demokratischen Prozess

Theresa und Florian skizzierten dabei den besonderen demokratischen Prozess, den die Spendenidee durchlaufen hatte: Die Kinder hatten die Idee erst im Klassenrat entwickelt, dann in die Klassensprecherversammlung getragen und darüber abgestimmt. Anschließend stellten die Schulsprecher:innen die Idee in der Lehrerkonferenz vor. Auch die Konferenz hat demokratisch vor den Kindern abgestimmt. Erst dann haben Schulleitung, Lehrerkollegium und Elternbeirat die Organisation übernommen. Die Schüler:innen lernten also bei einem sie selbst betreffenden Thema, wie Demokratie funktioniert.

Sozialreferent Jonas Glüsenkamp zeigte sich schwer beeindruckt vom Engagement der Schülerinnen und Schüler und von den demokratischen Prozessen an der Schule. „Wir werden das Geld verwenden, um den Familien Dinge zu ermöglichen, die sie ohne die Spende nicht tun könnten: Ein Kinobesuch, die Teilnahme am Ferienprogramm oder ein Besuch im Schwimmbad“, sagte Glüsenkamp im Innenhof der Gangolfschule. Auch Schulleiterin Silke Tödter, die Lehrkräfte sowie Elternbeiratsvorsitzender Henning Brinkmann gratulierten den Schülerinnen und Schülern herzlich zu ihrem erreichten Spendenziel.

Fotonachweis und Text: Pressestelle/Sebastian Martin

Silke Tödter, Schulleiterin der Gangolfschule, Schulsprecherin Theresa und Schulsprecher Florian bei der Spendenübergabe an Bürgermeister Jonas Glüsenkamp (von links). Foto: Sebastian Martin

 

Fahrradführerschein

Geschafft! Herr Fuß, Verkehrserzieher der Polizei überreicht den Viertklässlern den Fahrradführerschein.

 

Übergabe unseres erlaufenen Spendengeldes

Bürgermeister Jonas Glüsenkamp besuchte ie Gangolfschule und nahm im Pausenhof unser erlaufenes Spendengeld entgegen. Er freute sich sehr, dass die Stadt Bamberg mit den 1730,85 Euro ukrainische Familien unterstützen kann. Dabei werden besonders auch die Kinder bedacht. Er berichtete unseren interessierten SchülerInnen von einigen Projekten. Unsere Schulsprecher Florian und Theresa erzählten gekonnt von den Vorbereitungen des Spendenlaufs und überreichten stolz das Geld. Auch der Elternbeirat, vertreten durch Herrn Brinkmann, zeigte sich stolz und sicherte Unterstützung bei weiteren Aktionen zu.

 

 

Unser Garten

Die Klasse 4a hat aus ihrem Klassenbeet im Schulgarten eine erste Ernte eingefahren.

Spendenlauf

Am Freitag, den 27.5., fand zum zweiten Mal ein Spendenlauf der Gangolfschule statt. Die Kinder trotzten dem kühlen Wetter und gaben beim Laufen auf dem Erba-Gelände alles. So konnte die stolze Summe von 1730, 85 Euro unter dem großen Applaus der Elternschaft erlaufen werden. Diese wird dem „Bamberger Hilfsfond Ukraine“ übergeben, das haben die KlassensprecherInnen in ihrer Versammlung beschlossen. Zur Belohnung gab es für die fleißigen LäuferInnen ein vom Elternbeirat gesponsortes Eis.

 

 

 

Klimameilen

Die Aktion war ein voller Erfolg:

Projektwoche zum Umweltschutz

In der Woche vom 09.05. bis zum 13.05. beschäftigen sich die SchülerInnen der Gangolfschule verstärkt mit Themen des Umweltschutz. Wir nehmen am Projekt „Klimameilen“ teil und versuchen, das Auto so oft wie möglich stehen zu lassen. Jede Klasse besucht die Bamberger  Recyclinganlage und die Dritt- und Viertklässler auch die Kompostieranlage. Außerdem findet eine Müllsammelaktion im Umfeld der Schule statt. Denn gerade durch Müllvermeiden und durch richtiges Mülltrennen kann jeder einzelne von uns aktiv etwas für die Umwelt tun.

Dominink Eichhorn, Geschäftsleiter der Firma Eichhorn, berichtete aus erster Hand wie die Arbeit auf dem Recyclinghof aussieht, welcher Müll angeliefert werden kann und warum es so sinnvoll ist, Müll zu trennen. Bei strahlendem Sonnenschein erfuhren Kindern und Lehrerinnen viel Wissenswertes.

Auch die Kompostieranlage durfte besucht werden. Dieser Berg aus Plastik wurde aus dem angelieferten Biomüll gefischt.

 

Das ist dann die Erde, die nach der Kompostierung entsteht, und wieder verwendet werden kann.

 

Unser Schülersprecher Florian bedankte sich bei Dominik Eichhorn für die interessante Führung mit einem von SchülerInnen gestalteten Müllmonster.

Am Mittwoch, den 11.5.22, war es dann soweit und alle Klassen haben selbst eine Stunde lang Müll in der Schulumgebung gesammelt. Leider haben sich die Mülltüten schnell gefüllt. Am Pausenhof schauten wir dann, wieviel Müll tatsächlich einfach weggeworfen und nicht passend entsorgt wurde.

Vorlesewettbewerb

So sieht die Schulsiegerin des Bamberger Vorlesewettbewerbs der Gangolfschule aus. Am 28.06. nimmt Marie in der Wunderburgschule am Finale aller SchulsiegerInnen der Stadtschulen aus Bamberg teil.

 

 

 

 

Ertl-Zentrum hat ein Herz für Schulkinder aus der Ukraine

„Selbstverständlich unterstützen wir Sie in der Schule“, war die schnelle Antwort von Gaby Schrödel, Gesellschafterin des Ertl-Zentrums, auf die Anfrage der Gangolfschule. Geflüchtete Kinder aus der Ukraine brauchen schnell und unkompliziert Schulsachen, damit sie in die Schule gehen dürfen.

 Frau Amelie Dubler vom Marketing und die Mitarbeiter*innen haben mit viel Herz und Hilfsbereitschaft diesen Gabentisch zusammengestellt. Eine der Mitarbeiterinnen hat noch privat eine mit Schulsachen gefüllte Büchertasche dazugestellt.

Die Gangolfschule bedankt sich für die großzügige Spende des Spielwarengiganten im Ertl-Zentrum in Hallstadt.

Zsófia Magyar (Elternbeirat), Gaby Schrödel (Ertl Zentrum), Silke Tödter (Rektorin) Foto: Amelie Dubler

 

Wir setzen (ein) Zeichen!

Friedensplakate der Klasse 4a, gestaltet im WG-Unterricht

 

 

 

 

Für die Eltern unserer zukünftigen Erstklässler:

 

Neue Geschäftszeiten unserer Sekretärin Frau Geigenberger:

Dienstag: 12.00 Uhr 14.00 Uhr
Donnerstag: 12.00 Uhr 15.00 Uhr

Freitag: 08.00 Uhr 09.00 Uhr

In diesem Flyer erhalten Interessierte Informationen über die bayerische Grundschule im Allgemeinen.

Informationen zum Übertritt an eine weiterführende Schule:

Das Schulamt Bamberg hat für alle interessierten Eltern auf seiner Internetseite alle wichtigen Informationen zum Thema „Übertritt“ zusammengefasst. Unter dem Überpunkt „Beratung“ findet sich auf der Homepage der Menüpunkt „Übertritt“.

Hier werden bereits jetzt alle wichtigen Termine aufgeführt und die Übertrittsbedingungen erläutert. Zudem kann man sich einen Überblick über alle weiterführenden Schulen der Region verschaffen. Ein Blick auf die Seite lohnt sich also!

 

Die Stadt Bamberg und die Gesundheitsregion plus haben eine neue Internetseite ins Leben gerufen: https://www.klaerwerk-bamberg.de  Hier kann sich jeder gebündelt über Angebote zur Hilfe bei psychischen Belastungen informieren. Es werden gezielt Unterstützungsangebote der Region Bamberg aufgeführt, die gerade in Zeiten der Pandemie Kindern und Jugendlichen, aber auch Familien helfen können.

Das Kriseninterventions- und Bewältigungsteam der Bayerischen Schulpsychologen und Schulpsychologinnen hat einge Tipps zur psychischen Gesundheit während der Corona Pandemie zusammen gestellt.

 

Auch für Kinder ist es eine herausfordernde Zeit. Hier gibt es einige Tipps von Schulpsychologen, wie Kinder im Moment bestmöglich begleitet werden können. Sollten Sie Hilfsangebote oder Ansprechpartner bei Depressionen und Angststörungen benötigen, bieten auch Schulen hier weitere Informationen und Adressen an. Neben den Schulpsychologen können bei Erfahrungen von häuslicher oder sexueller Gewalt auch diese Adressen helfen.