Home

 

  • Wir sind eine Grundschule im Herzen der Weltkulturerbestadt Bamberg und bieten Halbtagsklassen sowie gebundenen Ganztag an. Ebenso sind wir seit einigen Jahren Teil des Projekts “Kulturklassen”.

 

Unsere Kunstaktion führte nun zu einer kleinen Ausstellung in unserer Aula: “Wie stellt ihr euch das Coronavirus vor?”

 

 

Mit Abstand anstellen – die 1b macht es vor:

Trotz Maske und Abstand – die Freude auf die Schule überwog doch bei den meisten Schülerinnen und Schülern an ihrem ersten Schultag nach dem Lockdown. Unser Alltag hat sich zwar etwas verändert und auch im Klassenzimmer muss auf Abstand geachtet werden, dennoch sehen und sprechen wir uns wieder, lernen und lachen gemeinsam.
Wenn man die Kinder befragte, worauf sie sich nun am meisten freuen, so kam häufig als Antwort: “Auf meine Freunde!”

Um die momentanen Regeln kennenzulernen, haben wir einen kleinen Film gedreht:

 

Das Kultusministerium hat für alle Eltern einen Brief veröffentlicht und bereits auf die Zeit nach den Sommerferien Bezug genommen.

So schaut unser Plan bis zu den Sommerferien aus (siehe auch dieser Elternbrief):

Am 11. Mai starteten die Viertklässler mit drei Unterrichtsstunden pro Tag. Die Klasse 4a hat Unterricht von 11.00 Uhr bis 13.30 Uhr. Die Klasse 4b beginnt um 8.00 Uhr und endet um 10.30 Uhr.

Am 18. Mai sind die Erstklässler zurück an die Schule gekommen. Die Klassen 1a und 1b haben von 8.00 Uhr bis 10.30 Uhr Unterricht und werden immer von ihren jeweiligen Lehrkräften im Pausenhof empfangen.

Auch eine reduzierte Mittagsbetreuung kann angeboten werden. Hierfür gingen über die Klassleitungen bereits erste Briefe an die Eltern, die eine Mittagsbetreuung zu Beginn des Schuljahres gebucht hatten, raus.

Seit dem 15.6. besuchen auch die Zweit- und Drittklässler wieder die Schule, aber auch hier in kleineren Lerngruppen. Die Unterrichtszeiten der 2b und 3b sind von 8.15 Uhr bis 10.45 Uhr. Die Klassen 2a und 3a kommen zwischen 11.00 Uhr und 13.30 Uhr.

Auch für Kinder ist es eine herausfordernde Zeit. Hier gibt es einige Tipps von Schulpsychologen, wie Kinder im Moment bestmöglich begleitet werden können. Sollten Sie Hilfsangebote oder Ansprechpartner bei Depressionen und Angststörungen benötigen, bieten auch Schulen hier weitere Informationen und Adressen an. Neben den Schulpsychologen können bei Erfahrungen von häuslicher oder sexueller Gewalt auch diese Adressen helfen.