Home

  • Wir sind eine Grundschule im Herzen der Weltkulturerbestadt Bambergs.

 

 

Die Coronasituation erfordert leider neue Maßnahmen an der Gangolfschule. Erste Informationen können Sie diesem Elternbrief entnehmen.

Wir haben unsere Erstklässler gefragt, was ihnen in ihren allerersten Schulwochen besonders gefallen hat. Hier kommen ihre Antworten:

Paula: Ich finde das Lernen gut.

Sinan: Mir gefällt das Rennen in der Pause und in der Turnhalle.

Fritzi: Der Sportunterricht.

Navid: Das Schreibenlernen gefällt mir.

Freya: Die Pausen mag ich so gerne,

Erik: Wenn ich in der Pause spielen kann.

Henri: Die Pausen sind toll.

Yamen: Mir gefällt die Freiarbeit.

Lukas: Ich mag den Sportunterricht bei Frau Krapp.

Dorian: Mir gefällt das Hausaufgabenaufschreiben.

Moritz: Ich mag, dass wir bei Frau Engel viele neue Sachen lernen.

Klara: Lola und Frau Engel arbeiten mit uns so toll.

Mia: Mir gefällt alles, was Frau Engel mit uns macht.

Katharina: Wenn wir neue Zahlen lernen.

Alma M.: Ich mag den Buchstabenweg.

Alexander: Das Frühstücken und dabei vorlesen ist schön.

Alma F.: Dass meine Schwester hier an der Schule ist.

Vincent: Ich finde die Rutsche im Pausenhof gut.

Hannes: Film schauen mit dem neuen Beamer.

Alle “Mitti-Kinder”: Die Mittagsbetreuung ist cool!

 

 Neue Öffnungszeiten des Sekretariats:

Montag: 12.00 Uhr  – 13.00 Uhr

Dienstag: 11.30 Uhr – 12.30 Uhr

Donnerstag: 10.30 Uhr – 14.00 Uhr

Informationen zum Umgang mit der Corona-Pandemie

Die Gangolfschule hat ein Hygienkonzept erarbeitet, das Sie hier nachlesen können. Für die Schülerinnen und Schüler haben wir eine eigene kindgerechte Kurzform entwickelt, um die wichtigsten Regeln im Blick zu haben.

Auch das Kultusministerium wendet sich an die Erziehungsberechtigten mit diesem Elternbrief und einer eigenen Übersicht der Hygienemaßnahmen (Stand 7.9.2020).

 

Auch für Kinder ist es eine herausfordernde Zeit. Hier gibt es einige Tipps von Schulpsychologen, wie Kinder im Moment bestmöglich begleitet werden können. Sollten Sie Hilfsangebote oder Ansprechpartner bei Depressionen und Angststörungen benötigen, bieten auch Schulen hier weitere Informationen und Adressen an. Neben den Schulpsychologen können bei Erfahrungen von häuslicher oder sexueller Gewalt auch diese Adressen helfen.