Klasse 2a bei der Gärtnerei Neubauer

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Klasse 2a bei der Gärtnerei Neubauer

 

Am vergangenen Donnerstag sind wir zur Gärtnerei Neubauer gelaufen. Als wir ankamen haben uns Herr Neubauer und sein Hund empfangen. Dann sind wir in den Innenhof gelaufen. Da standen ganz viele Pflanzen, deren Namen wir erraten sollten. Danach sind wir in den Garten gelaufen, wo auch drei Gewächshäuser stehen. Im Halbkreis sollten wir uns aufstellen. In der Mitte standen kleine Gemüsepflanzen. Nun erzählte uns Herr Neubauer, wie eine Pflanze wächst. Er verglich sie  mit uns Menschen, da wir auch Wasser und Licht zum Leben brauchen. Wir bekamen klitzekleine Karottensamen auf die Hand. Im Anschluss daran durften wir viele Fragen stellen. Deshalb erfuhren wir , dass Herr Neubauer die Gärtnerei bereits mit 14 Jahren übernommen hat. Nun hat er sie an seinen Sohn übergeben. Der Beruf des Gärtners ist auch mit Sorgen verbunden, macht aber an vielen Tagen im Jahr großen Spaß. Die Gärtnerei pflanzt ihr Gemüse nicht nur in den drei Gewächshäusern an, sondern besitzt am Stadtrand noch weitere Felder. Dort können sie mit Maschineneinsatz arbeiten. Ihr Gemüse, für das sie bekannt sind, ist Spitzwirsing. Das Gemüse und Obst wird im Hofladen vorne verkauft. Am Montag und Donnerstag hat er geschlossen, auch in den ersten sechs Wochen eines jeden Jahres. Anschließend sind wir noch ins Gewächshaus gegangen, wo 250 Tomaten und viele Paprika gepflanzt wurden.

Bei der Verabschiedung hatte Herr Neubauer für jeden von uns eine Gemüsetüte. Darin waren Karotten, Radiesla und Tomaten sowie ein Flyer.

Das war rundum ein toller Ausflug!

 

Elin, Clara, Elias und Thomas