Schwimmunterricht an der Gangolfschule – was braucht mein Kind?

Der Schwimmunterricht der Gangolfschule findet im nahegelegenen Hallenbad „Bambados“ statt. Jährlich teilt sich der Sportunterricht der 3. Klassen in zwei Stunden Schwimmunterricht und eine Stunde Hallensport. Um eine dem Leistungsstand der Kinder angemessene Förderung gewährleisten zu können, wird die Schwimmgruppe in Nichtschwimmer, Halbschwimmer und Schwimmer aufgeteilt. Als “Halbschwimmer” bezeichnen wir Kinder, die die Technik des Brustschwimmens schon oder teilweise beherrschen, sich aber noch nicht längere Zeit über Wasser halten können oder sich unsicher fühlen.

Sicherheit und Ausrüstung:

Die Schüler und Schülerinnen werden dazu aufgefordert dem Schwimmunterricht entsprechende Kleidung zu tragen und folgende Utensilien in einem angemessenen Sportbeutel mitzubringen: Badehose oder Badeanzug, 1-2 Handtücher, Duschgel, Kamm oder Bürste, ggf. Haargummi oder Badekappe.

Um einen reibungslosen und sicheren Ablauf gewährleisten zu können, müssen die Anweisungen der Lehrkräfte strikt eingehalten werden. Kann ein Kind krankheitsbedingt nicht am Schwimmunterricht teilnehmen, muss eine schriftliche Entschuldigung vorgelegt werden. Entschuldigte Kinder fahren trotzdem mit zur Halle, um die Themen des Unterrichts zumindest von der Bank aus verfolgen zu können. Aus diesem Grund müssen Schwimmsachen stets mitgebracht werden.

Sauberkeit und Gesundheitsvorsorge:

Da der Weg zur Schwimmhalle sowie das Umziehen bereits viel Zeit des eigentlichen Schwimmunterrichts wegnehmen, können Haare nicht gewaschen werden. Vor dem Schwimmen waschen sich alle Kinder gründlich mit Seife, nach dem Schwimmen duschen alle kurz das Chlorwasser ab. Natürlich haben die Kinder ausreichend Zeit ihre Haare zu föhnen, dennoch bitten wir in den kalten Monaten um entsprechende Kopfbedeckung.

Inhaltliche Schwerpunkte:

In den jeweiligen Schwimmgruppen werden verschiedene Spiel- und Übungsformen durchgeführt. Die Schülerinnen und Schüler sollten sich am Ende des Schwimmunterrichts in der Grobform einer Schwimmart (z.B. Brustschwimmen) fortbewegen können. Darüber hinaus werden abhängig vom Leistungsstand der Schülerinnen und Schüler verschiedene Übungen zum Tauchen, Springen und zur Ausdauerschulung angeboten. In der Woche vor den Ferien dürfen sich die Schülerinnen und Schüler im Rutschenparadies austoben! (Alina Preiß)