Lesewoche vom 11.11. bis 15.11.2019 mit Lesung von Paul Maar

Zum ersten Mal findet an der Gangolfschule eine Lesewoche statt. Vom 11.11. bis 14.11.2019 können die Schülerinnen und Schüler jeden Tag ein Leseangebot wählen. Die Klassenstruktur wird aufgehoben und jedes Kind kann ganz nach Vorlieben an einem Leseprojekt teilnehmen.

Den Abschluss bildet der internationale Tag des Vorlesens am Freitag. Eltern lesen aus anderssprachigen Kinderbüchern vor und für die Drittklässler gibt es ein ganz besonderes Schmankerl:

Paul Maar kommt an unsere Schule, liest vor und signiert Bücher!

Abschluss der Lesewoche: Vorleseaktionen für alle

Paul Maar liest für unsere Drittklässler

„Ich bin ja nicht nur Autor sondern auch Illustrator“, erzählte Paul Maar den gespannten Drittklässlern der Gangolfschule und zeigte seine zeichnerischen Fähigkeiten indem er Tiere malte und dazu reimte. Zum Schluss ergaben die Anfangsbuchstaben der Tiere den Satz „Mein Name ist Paul Maar“.

Und den lernten die Schülerinnen und Schüler der Gangolfschule am vergangenen Freitag näher kennen. Der bekannte Kinderbuchautor nutzte den bundesweiten Vorlesetag um sich und sein Werk Kindern näher zu bringen und die dankten es ihm mit ausdauerndem Zuhören und eifrigen Fragen.

Gestartet wurde in der Aula der Gangolfschule mit einer Schulversammlung. Diese läutete den letzten Tag einer ganzen Lesewoche ein, in der die Schülerinnen und Schüler täglich ein Leseprojekt frei wählen konnten. Am Freitag drehte sich dann alles ums Vorlesen. Rektorin Silke Tödter begrüßte neben Paul Maar auch etliche weitere Eltern, Großeltern oder Freunde der Schule, die sich bereit erklärt hatten, in Klassen vorzulesen. Auch Schulamtsdirektor Thomas Kohl wohnte der Schulversammlung bei, die mit dem Gangolfschullied begann und einem Gedicht der vierten Klassen endete.

Danach ging es für alle zu ihren Vorleseaktionen und für die Drittklässler zusammen mit Paul Maar in das Musikzimmer der Schule. „Ich habe euch mein kleinstes Buch „Vorsicht, Niesgefahr!“, ein Pixi-Buch, mitgebracht“, erzählte der Schriftsteller. Und las es auch gleich vor. Dann begab er sich wieder an ein Plakat und begann seine bekanntesten Figuren zu zeichnen: Herr Taschenbier, Frau Rotkohl und natürlich das Sams. Die Kinder waren begeistert und lauschten gespannt einigen ganz neuen Samsszenen.

Zum Schluss durften alle ihre zahlreichen Fragen loswerden und erfuhren noch so einiges über Paul Maar. Beispielsweise berichtete er, dass er bereits über 60 Bücher verfasst hat und dass er zwischen einer Woche und einem halben Jahr für das Schreiben eines Buches benötigt. „Meine Ideen kommen oft einfach vor einem leeren Blatt“, sagte er, „und ich habe schon als Kind gerne Geschichten erfunden und erzählt!“. Vielleicht hat er dazu ja den ein oder anderen Grundschüler der Gangolfschule nun auch inspiriert.

(B. Jungkunst)

Abschluss der Lesewoche mit einer interkulturellen Lesung in der 2a

Am Freitag, den 15.11., besuchten uns Frau Petersen und Herr Beckel. Gemeinsam stellten sie und das Buch “Bene, schneller als das schnellste Huhn” vor. Es handelt von einem brasilianischen Jungen und seinem Hobby, dem Fußballspielen. Frau Petersen las dabei auf deutsch und Herr Beckel auf portugiesisch vor. Im Anschluss gestalteten wir eigene Bilder von dem Fußballspieler Bene. Das machte uns allen sehr viel Spaß. Herr Beckel brachte uns noch eine typisch brasilianische Süßigkeit mit, die wir zum Abschluss probieren durften.